KV-Wahlen am 21. Oktober 2018

Am 21. Oktober ist es soweit: der neue Kirchenvorstand wird in ganz Bayern gewählt! Auch in unseren Gemeinden geht es dann zu den Urnen bzw. zur Briefwahl. Beides ist diesmal möglich.

Über die KV-Wahlen gibt es soviel zu sagen, einen ersten Überblick gibt ein Video der Bayerischen Landeskirche zur Wahl:

Die Vertrauensausschüsse haben sich bereits gebildet: sie sind mit das Herzstück für die Wahlen. Sie kümmern sich um alle wichtige Fakten zur Wahl: wo wird gewählt, wer kann gewählt werden, was gibt es zu beachten usw.


Ich bin mir sicher, dass es einige von Ihnen gibt, die Lust hätten, sich in unseren Gemeinden zu engagieren und aktiv mitzugestalten: nirgends kann man das so gut wie in einer Kirchengemeinde vor Ort! Es ist nicht der Pfarrer/In oder der Landesbischof der entscheidet, was in Frickenhausen oder Arlesried wie und wo gefeiert, gebastelt, gebaut usw. wird, sondern der Kirchenvorstand! Werden Sie doch ein Teil davon!

Genauso wichtig wie das gewählt werden ist das WÄHLEN selbst. Jeder, der konfirmiert oder 16 Jahre alt ist, darf wählen. Und jede Stimme wird gebraucht, entscheiden Sie/Du doch, wer in unseren Gemeinden das Sagen hat!


Einen Aufruf dazu, der zwar schon zur letzten KV-Wahl war, aber bis heute nichts an Gültigkeit verloren hat, kommt von Komiker Volker Heißmann:

Na dann: Auf zum wählen im Oktober!